Qualitätsmanagement nach KPQM

10642890

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat 2006 ein eigenes Qualitätsmanagementsystem für Vertragsärzte und Psychotherapeuten entwickelt. Dieses Kassenärztliche-Praxis-Qualitäts-Management-System (KPQM) gibt in bewährter Form Hilfestellung alle Anforderungen, die der Gemeinsame Bundesausschuss formuliert hat, in der Praxis zu verwirklichen und ermöglicht so, die Umsetzung der verpflichtenden Qualitätsmanagement-Richtlinien. Qualität ist eine Frage von Kompetenzen, Transparenz und Organisation, die für Ärzte und Psychotherapeuten ein unerlässliches Kriterium darstellt. Das Qualitätsmanagement dient dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und der Qualitätssicherung innerhalb der Patientenversorgung, sowie der Darstellung Ihrer Praxisabläufe, um die Zusammenarbeit zu verbessern.

Die KVWL hat anhand der Qualitätsmanagementrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ein eigenes Qualitätsmanagmentsystem entwicht – das KPQM.
Dieses hilft Ihnen langfristig ein Qualitätsmanagmentsystem in Ihrer Praxis aufzubauen und zu etablieren. Denn das KPQM-System gibt Ihnen zahlreiche Hilfestellungen für die Umsetzung aller Anforderung, die der G-BA formuliert hat.

KPQM ist im Vergleich zu der DIN EN ISO 9001 Norm ein schlankes System, dass für jede Praxis tragbar und ebenfalls auf das Ziel der kontinuierlichen Verbesserung ausrichten ist. Für die Einführung und Weiterentwicklung eines QM-Systems liegt der gesetzlich vorgegebene Zeitrahmen bei drei Jahren nach Zulassung bzw. Ermächtigung. Alle zwei Jahre prüft die KVWL bei rund 2,5 Prozent ihrer Vertragsärzte und Psychotherapeuten die aktuellen Stand des internen Qualitätsmanagementsystems.

Bei der Einführung und Pflege Ihres KPQM-Systems und der erforderlichen Dokumentation (KPQM-Handbuch) stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite, denn KPQM ist Ihr Schlüssel für nachweisbare Qualität.

10642890